Werbematerial

 
Auf dieser Seite finden Sie die Bilder und Texte, welche Sie für Ihre Werbung/Presse verwenden dürfen.
Dies trifft selbstverständlich nur auf Veranstaltungen zu, bei denen Gina gebucht ist. Die Bilder sind mit 300 dpi gesetzt. zum vergrößern anklicken.
 
 
 
Werbetexte
 
 
Gina
 
sie zielt genau ins Herz und auf die Lachmuskeln des Publikums.
In den verschiedensten Charakteren beweist der Künstler Jens Müller alias Gina seine Wandlungsfähigkeit.
Gina bringt ihr Publikum durch gekonnte Sprüche auf sympathische Weise zum Höhepunkt, der Stimmung.
Schlagfertigkeit ist zweifellos eine von Ginas Stärken.
Bemerkenswert an dieser Stelle ist, dass Gina, die ihr Publikum vor der Show im Allgemeinen nicht kennt, es dennoch sehr individuell und spontan einbindet.
"Keine Sorge, ich beiße nicht - nur auf Wunsch!" beruhigt sie, kokett lächelnd, während sie frech mit den Männern flirtet.
Im nächsten Moment schon ist sie hinter der Bühne verschwunden und wirft sich in atemberaubender Geschwindigkeit in eine andere Rolle.
So schnell sich Ginas Kostüme ändern, ändert sich auch der Charakter, den sie darstellt.
"Ich werde Gina und sie wird wieder jemand anders." so Jens Müller.
Das ist es, was eine Gina-Show von den anderen Shows unterscheidet.
Der Publikumsliebling schlechthin, ist die rüstige Seniorin Waldtraut.
Ihre Lebenserfahrung erlaubt ihr so manches ehrliche und auch überraschende Wort und Lied.
Die Erfahrung, vor allem die von Jens Müller, zahlt sich aus.
Er ist kein Neuling in dieser Branche, sondern nun seit 1990 als Vollblutprofi auf den Bühnen zu Hause.
Dabei schafft es Gina dennoch spielend, mit den Jahren, nicht zu altern.
Beeindruckt vom Schauspiel lehnt sich der Zuschauer auf seinem Stuhl zurück und lässt sich ganz von Gina und ihren fesselnden Bühnenoutfits mitreißen.
Ginas Intention hinter dieser Fassade aus Make-up und Show ist nicht nur zu unterhalten, sondern auch, kritische Themen anzusprechen, wie Aids, Krieg oder Rassismus.
Etwas bewegen, die Menschen erreichen, das ist es, was eine typische Show von Gina vervollständigt.
Schließlich jedoch nimmt selbst dieses fantastische Schauspiel, ein Ende.
Mit "So leb dein Leben" wischt sich Gina die Schminke aus dem Gesicht und wird wieder zu Jens, dem Mann, von nebenan.
Fasziniert beobachten die Zuschauer die Rückverwandlung.
Kopfschüttelnd, ungläubig und manchmal sogar mit Tränen in den Augen blicken die Zuschauer auf die Bühne, bevor ein tosender Beifall einsetzt.
Ein ausgeprägter Lachmuskelkater, ein unbewusstes Lächeln, und auch einige angeregte  Gedankengänge - das ist es, was man als Zuschauer mit auf den Heimweg nimmt.
Sind sie nun Neugierig?
Dann zögern sie nicht und sein sie Live dabei!
 
 
Gina - Ein Mann steht seine Frau
 
Travestie kann mehr sein als ein Mann in Frauenkleidern.
Die bekannte Travestiefigur Gina begeistert mit allem, was dieses Genre zu bieten hat. Schauspielerische Elemente und perfekte Bühnenperformance bannen nicht nur die Augen der männlichen Gäste. Dem Travestietalent gelingt mit Witz, Charme, Spontaneität und einem Schuss Selbstironie die natürlich gegebene Grenze zwischen Weiblichem und Männlichem zu verwischen. Und doch ist die Rolle keine Fantasiegestalt, sondern immer noch ein Mensch. "Ich bezeichne mich ungern als Künstler, das birgt so viel Arroganz in sich.",
erklärt Gina, alias Jens Müller, "Ich trete zur Unterhaltung für mein Publikum auf. Doch reine Komödie ist mir zu wenig. Ich spreche auch zeitkritische Themen an, die mir persönlich unter den Nägeln brennen. Die Frauenrolle gibt mir die Möglichkeit, dass die Leute zuhören.
Ohne Maske würde sich niemand dafür interessieren."
Die Texte und Musik der meisten Lieder stammen aus der Feder des bekannten Komponisten Holger Wettstein.
Doch für Kostüme, Haare und Make-up ist das Multitalent Gina selbst verantwortlich.
Was einmal als Faschingsgag begann, wurde bis heute zur Perfektion ausgearbeitet.
Als gebürtiger Altenburger steht der nun in Zwickau wohnhafte Jens Müller seit 1990 auf den Bühnen im ganzen Land und fasziniert mit einer umwerfenden Show.
 
 
Gina-Travestie Show
 
Travestie bedeutet "Kunst der Verwandlung".
Sie kann mehr sein als nur Federn, Schminke und witzige Sprüche. (Zitat: Wochenspiegel Zwickau – kp)
Das es so ist, beweist Jens Müller, bekannt als Travestiefigur Gina mit den "Waffen einer Frau"
Witz und Charme, sowie Spontaneität und ein Schuss Selbstironie gehören ebenso zu Gina, wie ihre vielen, verschiedenen Rollen.
So hängen nicht nur die Augen der Männer gebannt an Gina, wenn diese als laszive Diva, oder heißblütig erotische "femme fatale" über die Bühne wirbelt.
Auch die naive Landpomeranze hat ihren Bühnenplatz; jedoch entspringen die verschiedenen Rollen keiner Fantasiegestalt.
Denn immer ist es der Mensch Jens Müller, der dahinter steht und sein Publikum mit seinen Liedern erreichen will.
So steht er auch zu sich selbst, wenn sie sich abgeschminkt zum bekannten "So leb dein Leben" und Jens damit wieder frei gibt.
 
 
Man (n) ist das eine Frau?!
 
Wer nur Flitter, Fummel und Schüsse unter die Gürtellinie erwartet, wird positiv enttäuscht;
denn Man (n) versprüht Charme, Witz und Eleganz, wenn sich Jens in "Gina" verwandelt, jene Lady, die mit sich selbst zaubert, mit Perücken und Kostümen eine Traumwelt schafft und niemals knausert, wenn es darum geht, viel Bein zu zeigen.
Sie zielt ins Publikum und trifft mit Pointen.
Doch ihre Show aus Travestie und Parodie ist viel mehr als nur Verkleidung.
Sie steht ebenso für Freude am Spiel, gute Laune und Temperament, wie für Nachdenklichkeit, Gefühl und Selbstkritik. Ihr Name bürgt für Niveau, Persönlichkeit und Bühnenzauber pur. Jeder, der jener eigentümlichen Faszination erliegt, mag sich am Ende der Show selbst die Antwort geben auf die Frage: "Man (n) ist das eine Frau?"